• ad

Berlin fordert bundesweites Böllerverbot zu Silvester

22.11.2020 | 23:00 Uhr

Beschlussvorlage für weitere Corona-Maßnahmen

Anke Myrrhe

Vorschlag für die Merkel-Runde am Mittwoch: Der Verkauf, der Kauf und das Zünden von Feuerwerk sollen zum Jahreswechsel deutschlandweit verboten werden.

Der Berliner Senat setzt sich dafür ein, dass in diesem Jahr zum Jahreswechsel kein privates Feuerwerk gezündet werden darf – und zwar deutschlandweit. „Zum Jahreswechsel 2020/2021 sind der Verkauf, Kauf und das Zünden von Feuerwerk verboten“, heißt es in einer Beschlussvorlage des Landes Berlin, die dem Tagesspiegel vorliegt. Berlin hat derzeit den Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz inne und ist deswegen aufgefordert, vor der nächsten Sitzung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch einen Vorschlag der Länder zu unterbreiten.

Dem Vernehmen nach ist diese Beschlussvorlage bereits mit den SPD-geführten Ländern abgestimmt. Auch mit den CDU/CSU-regierten Ländern bestehe ein großer Konsens, hieß es am Sonntagabend aus gut informierten Kreisen. Allerdings sind Änderungen in den nächsten Tagen durchaus noch zu erwarten.

Das landesweite Feuerwerksverbot soll gelten, „insbesondere um die Einsatz und Hilfskräfte zu entlasten, die Kapazitäten des Gesundheitssystems freizuhalten und um größere Gruppenbildungen zu vermeiden“, heißt es in der sechseitigen Vorlage, die auch Details zu Kontaktbeschränkungen und Weihnachtsfeierlichkeiten enthalten.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

©2019 by Silvesterböllerei? Nein Danke!