• ad

Es geht auch ohne.

Aktualisiert: Jan 11

Ein Artikel der digitalen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 02.01.2020

http://sz.de/1.4741814

München und Region, 02.01.2020 

Kommentar 

Es geht auch ohne  ================= 

Von Stephan Handel 

Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist - dieses Zitat von Victor Hugo (das er so nie geschrieben hat) ist zugegeben etwas pathetisch, wenn es doch nur darum geht, die Münchner dazu zu bringen, an Silvester ein bisschen weniger Müll, Lärm und Feinstaub zu produzieren als in den vergangenen Jahren. Doch nach dem ersten Silvester mit innerstädtischem Böllerverbot lässt sich sagen: Das hat erstaunlich gut geklappt - vielleicht ja sogar aus eigener Einsicht und nicht nur wegen Polizeikontrollen und Androhung von Bußgeldern? 

Seit Jahrzehnten arbeiten sich Tierschützer, Lärmsensible, Müllvermeider an der Gewohnheit ab, das neue Jahr mit Pyrotechnik zu begrüßen. Die Initiative "Brot statt Böller" müsste ihre Arbeit wegen erwiesener Erfolglosigkeit eigentlich schon lange eingestellt haben, denn wenige nur ließen sich überzeugen, ihr Geld nicht in die Luft zu jagen, sondern für Entwicklungshilfe zu spenden. Tatsächlich lassen sich vernünftige Gründe für Silberregen und Donnerschlag kaum finden - böse Geister, die zu vertreiben wären, gibt es kaum mehr, stattdessen in jedem Jahr Unmengen von Müll, zahllose Verletzte und den Lärm, der Haustiere erschreckt, Babys und anderen Schlafsuchenden die Nachtruhe vergällt. Der städtische Eingriff in die pyromanische Bürgerfreiheit ging dafür relativ problem- und protestlos über die Bühne - als hätten die Menschen sich nicht nur ins Verbot gefügt, sondern auch eingesehen und akzeptiert, dass es mehr Gründe fürs Nicht-Böllern als dafür gibt. 

Natürlich muss nicht jeder, der aufs Schießen nicht verzichten will, gleich als Knall-Depp beschimpft werden: Der Lichterzauber im Himmel hat ja durchaus etwas Erhabenes, nicht umsonst finden auf der ganzen Welt Feste und Feiern ihren Höhepunkt in einem großen Feuerwerk. Aber vielleicht, vielleicht denken immer mehr Münchner darüber nach, ob das denn eigentlich wirklich nötig ist, ob Nutzen und Effekt der Böllerei die Nachteile tatsächlich aufwiegt - und vielleicht, diese Hoffnung besteht, reduziert sich der Mummenschanz mit der Zeit ganz von alleine, weil die Menschen vernünftig werden. Nur so als Idee. 

©2019 by Silvesterböllerei? Nein Danke!