• ad

Fürstenried: Silvester-Feuerwerk: Verbotszonen gefordert

SZ, 20.Oktober 2020

Bestrebungen, das Silvester-Feuerwerk in geregeltere Bahnen zu lenken, finden auch im Bezirksausschuss (BA) Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln Gehör. Das Gremium hat sich jetzt der Forderung von Lokalpolitikern anderer Stadtteile angeschlossen, wonach die Bezirksausschüsse berechtigt werden sollen, Verbotszonen für Knallerei und Illuminationsspektakel festzulegen.

Dafür müsste der Gesetzgeber jedoch erst noch die Voraussetzungen schaffen. Bisher sind Feuerwerksverbote nur in der Nachbarschaft von Schulen, Krankenhäusern, Kitas, Kliniken und Altenheimen zulässig. Für die Behörden ist die Einhaltung kaum zu kontrollieren. Die Bezirksausschüsse machen gleich mehrere Einwände gegen unkontrolliertes Feuerwerk in der Neujahrsnacht geltend. Zum einen würden Mensch und Tier durch Lärm belastet, zum anderen fielen Unmengen Müll an. Die Bürgergremien haben Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) gebeten, beim Bundesinnenministerium und beim Deutschen Städtetag in ihrem Sinne auf eine Änderung des Sprengstoffgesetzes hinzuwirken.

13 Ansichten
 

©2019 by Silvesterböllerei? Nein Danke!