• ad

Münchner OB Reiter will Silvester-Feuerwerk in München verbieten

Wie schon 2020 wird Corona auch das Jahresende 2021 in München entscheidend mitprägen. Beim "Sonntags-Stammtisch" des BR kündigte Oberbürgermeister Dieter Reiter an, dass er nach den Weihnachtsmärkten auch das Silvester-Feuerwerk absagen will.

Als "dramatisch" beschrieb Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) beim "Sonntags-Stammtisch" im BR Fernsehen die Lage auf den Münchner Intensivstationen. Das Personal dort sei an der Belastungsgrenze, die Stationen voll. Die 7-Tage-Inzidenz in München liegt derzeit bei rund 730, die Auslastung der Intensivstationen bei etwa 95 Prozent. Im Lichte dessen plant der OB bereits weitere Maßnahmen der Stadt, um die Situation zu ent- beziehungsweise nicht weiter zu verschärfen. Mit Blick auf Silvester sagte er: "Wahrscheinlich wird in München gar nicht geknallt. Das habe ich fest vor, das Thema Feuerwerk und Böller in München dieses Jahr nicht mehr zu machen."

Absage bereits 2020 Bereits im vergangenen Jahr waren in weiten Teilen Münchens das an Silvester sonst übliche Abfeuern von Böllern und Raketen verboten worden. In Bayern herrschte zudem ein Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper. Grund auch damals: Wegen Corona volle Intensivstationen und Krankenhäuser, die man nicht mit weiteren beim Knallen Verletzten auffüllen wollte. Ein Jahr und zwei Wellen später, dürfte sich das zumindest im Münchner Stadtgebiet laut dem Oberbürgermeister nun wiederholen. Vor Reiters Vorstoß hatte vergangene Woche bereits die Stadt Bayreuth ein Verbot für Böller und Raketen in der Innenstadt verkündet. Dies steht allerdings nur teils in Zusammenhang mit der Pandemie. Vielmehr war das Böllern in der Innenstadt dort bereits 2019 und auch 2020 verboten. Als Begründung wurden Brand- und Gebäudeschutz sowie das Vermeiden von Feinstaub und Müll genannt. Auch in Rest-Deutschland ist Silvester-Feuerwerk allerdings nicht erst seit und durch Corona umstritten. Gerade in Großstädten wie München sorgten Raketen & Co. seit Jahren für enorm hohe Feinstaubwerte, die gesundheitsschädlich sein können. Hinzu kommen die auch in Bayreuth genannten Sicherheitsbedenken und Müllprobleme.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen