• ad

Newsletter 2.2021 (10.03.2021)

Liebe Unterstützer*innen, wer kennt sie nicht, die vielen Petitionen im Netz! Man kann schnell und anonym teilnehmen. Aber von den meisten Petitionen hört und liest man nichts mehr. Die Petitionen, die wirklich was bringen, machen Arbeit! Diese Arbeit machen wir uns! Wir wollen mit dem Thema "Verbot des Silvesterfeuerwerks" in den Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 2021. Damit sichtbar wird, wer sich mit unserem Thema beschäftigt. Um einen Platz im Wahl-O-Mat kann man sich nicht bewerben. Das geht nur indirekt über die Wahlprogramme der Parteien. Und wie kommt man in die Wahlprogramme? Ganz einfach! Indem man Kontakt mit den richtigen Politiker*innen aufnimmt! Das tun wir gerade und wir bitten euch, das ebenfalls zu tun. Wir haben alles vorbereitet. Unser Schreiben geht an die Parteizentralen, gezielt an ausgewählte Politiker*innen und den Kanzlerkandidaten der SPD. In der Anlage findet ihr einen Musterbrief und eine Liste mit allen von uns angeschriebenen Politiker*innen und deren E-Mail-Adressen. Wenn ihr diesen Newsletter lest, sind unsere Schreiben gerade bei den Volksvertreter*innen gelandet. Also ran an die Arbeit! Je früher Eure Mails rausgehen, desto besser. Viel Spaß und bitte streut diese Aktion möglichst breit! Viele Grüße Werner Brandl – Alexander v. Dercks – Verena Reinhard – Jürgen Schmoll


An diese Adressen haben wir unsere Schreiben verteilt (alphabetisch sortiert)


Bündnis 90/Die Grünen

buero.kellner@gruene.de (Bundesgeschäftsführer)

robert.habeck@gruene.de

annalena.baerbock@grüne.de

renate.kuenast@bundestag.de (Tierschutz)

bettina.hoffmann@bundestag.de (Umwelt)


CDU/CSU

armin-laschet@cdu.nrw

mpr-buero@stk.bayern.de (Markus Söder)

artur.auernhammer@bundestag.de (Umwelt)

anja.weisgerber@bundestag.de (Klima)


Die Linke

bundesgeschaeftsstelle@die-linke.de

janine.wissler@die-linke.de

buero.parteivorsitz@die-linke.de (Henning-Wellsow)

amira.mohamedali@bundestag.de (Tierschutz)

ralph.lenkert@bundestag.de (Umwelt)


FDP

christian.lindner@fdp.de

michael.zimmermann@fdp.de (Bundesgeschäftsführer)


SPD

pressestelle@spd.de (Pressestelle des Kanzlerkandidaten Olaf Scholz)

parteivorstand@spd.de (Norbert Walter Borjans)

saskia.esken@bundestag.de

carsten.traeger@bundestag.de (Umwelt Carsten Träger)

susanne.mittag@bundestag.de (Tierschutz)

————-—

Und hier unser Musterbrief:

Feuerwerksverbot an Silvester

Sehr geehrte Frau/Herr XXX,

wir sind die Münchner Bürgerinitiative „Silvesterböllerei? Nein Danke!“ und setzen uns seit mehr als vier Jahren dafür ein, dass private Silvesterfeuerwerke verboten werden.

In der vergangenen Zeit haben wir viele Fortschritte erzielt und stehen nun vor der letzten entscheidenden Hürde: Ein veraltetes Bundesgesetz, das unseren Oberbürgermeister daran hindert, private Silvesterfeuerwerke zu verbieten. Und das, obwohl die Mehrheit der Münchner*innen den damit verbundenen Müll, den hohen Feinstaubausstoß und den Stress für unsereTiere ablehnt.

Deshalb bitten wir Sie: Schaffen Sie die entsprechende Gesetzesgrundlage, damit Kommunen selbst über ihr Silvesterfeuerwerk entscheiden können. Nehmen Sie diese Forderung in Ihr Wahlprogramm auf!

Es wäre ein Segen für die Umwelt, die Tiere und uns Menschen. Helfen Sie mit und sorgen Sie zusammen mit uns für eine saubere und bessere Welt!

Mit freundlichen Grüßen,

hier steht dann Euer Name oder mehrere Namen


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen