• ad

Newsletter 8.2019 (23.10.2019)

Aktualisiert: Jan 11

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir haben unser Sommerziel mehr als erreicht. Es liegen momentan über 6.000 Unterschriften in zwei prall gefüllten Ordnern und täglich werden es mehr. Vielen herzlichen Dank an alle eifrigen Sammler*innen und bleibt bitte dran. Im Zweifel lieber ein paar Unterschriften mehr als zu wenig. Besser können wir die Stimmung in München nicht darstellen. Unser Ziel ist es nach wie vor die Unterschriften an Dieter Reiter zu übergeben.

Es bewegt sich was. Nochmal zur Erinnerung: Der Stadtrat hat vor den Sommerferien ein Böller-Verbot im dicht besiedelten Innenstadtbereich beschlossen. Raketen bleiben erlaubt – nicht aber Kracher. Am Marienplatz, am Stachus und der dazwischen liegenden Fußgängerzone wird es lt. KVR gar kein Feuerwerk mehr geben.

Brandaktuell ist ein Antrag der Stadtrats-ÖDP. Sinngemäß geht es darum, dass die Stadtverwaltung den Handel informieren soll, sich auf diese neue Situation einzustellen. Das Schreiben an den OB haben wir im vorgehenden Blog veröffentlicht. Gespannt sind wir ausserdem, wie das KVR die Kontrolle für die Verbotszonen an Silvester organisieren wird.

An dieser Stelle eine Bitte: Schreibt uns, wie Ihr heuer Silvester feiern wollt und was Ihr in den vergangenen Jahren in der Stadt erlebt habt. Wir würden dies gerne in unseren Blog stellen, wenn Ihr nichts dagegen habt. Macht bitte auch Werbung für ein Silvester in unserem Sinne.

Ferner suchen wir jemand aus dem Stadtbezirk Milbertshofen-Am Hart. Wir möchten versuchen, den "Sommernachtstraum" mit dem Mega-Feuerwerk zu verändern. Dazu wollen wir einen Brief an den BA-Vorsitzenden schreiben und das sollte möglichst jemand aus dem Bezirk sein.

Vor gut zwei Jahren hat man unserer Vorhaben das Ritual der privaten Silvesterfeuerwerke verändern zu wollen noch belächelt – heute umarmt man uns. Was ich damit sagen will: Die Zeit ist reif für eine Veränderung und gemeinsam gelingt uns das, aber es braucht auch Zeit. In diesem Sinne viele Grüße

Jürgen Schmoll

2 Ansichten

©2019 by Silvesterböllerei? Nein Danke!